#boostyourfoto ist die neue Kategorie auf FoBo. Jedes Monat wird ein Gastautor ein Foto zu einem selbst gewählten Thema vorstellen und beschreiben. Meine Herausforderung ist es dann ein konträres Foto dazu zu machen oder zu finden um genau dasselbe zu tun. Anschließend findet ihr beides hier und wer nichts versäumen möchte abonniert einfach den Newsletter. 12-Monate – 12-Themen – 24 Fotos. Den Juli Beitrag kann man hier nachlesen.

#boostyourfoto präsentiert im #August wieder ein #Kontrabild Klick um zu Tweeten

boostyourfoto im August

Liebe Leser bitte bewertet die Fotos, in dem ihr uns einen Kommentar hinterlässt.

Fobo ist stolz darauf im Rahmen von #boostyourfoto den dritten Beitrag präsentieren zu dürfen:

Rock’n‘ Roll

#boostyourfoto Rock'n'Roll

#boostyourfoto präsentiert im August: Rock’n’Roll by Thomas Löschner von Tom bloggt seinen Alltag

Meine Frau und ich, wir fotografieren neben den üblichen Sachen in der Fotografie wie Natur, Landschaften, Tieren auch und vor allem sehr gerne Events wie Konzerte. Konzertfotografie ist eine unserer ganz großen Leidenschaften in der Fotografie.

Warum? Man kann sich nicht so wirklich ausrechnen, was die Band gerade so macht und welches Bildmotiv dadurch entsteht. Sprich, man muss immer hochkonzentriert am Drücker sein. Dazu kommt dann natürlich noch die Stimmung auf den Konzerten. Und zwar sowohl bei den Künstlern als auch bei den Konzertbesuchern. Jedes Bild ist hier einmalig und nur selten wiederholbar. Darum sehe ich es auch so; Konzertfotografie bzw. Eventfotografie ist eine super Vorbereitung, wenn man später einmal Hochzeitsreportagen fotografieren möchte. Denn die Gemeinsamkeit zwischen der Konzertfotografie und der Hochzeitsfotografie besteht hier drin, dass bei beiden Arten der Fotografie nur wenig an Fotomotiven voraus planbar ist. Dies macht für mich bei der Konzertfotografie den besonderen Reiz aus.

Zu dem Bild hier:

Es entstand letztes Jahr, einen Tag nachdem meine Frau und ich geheiratet haben, auf dem Ruhrflair Festival in Schwerte/Ruhr. Dies ist ein kleines und recht unbekanntes Festival, welches sehr idyllisch eingeschlossen von Bäumen auf den Ruhrwiesen direkt an der Ruhr stattfindet. Da es sehr idyllisch liegt, herrscht dort immer eine sehr familiäre Stimmung.

Wie gesagt, Konzertbilder entstehen sehr spontan und man weiss darum nie, welches Bild das Bild des Tages oder des Abends wird. Dieses Bild hier ist für mich aus folgenden Gründen eines der Bilder des Tages:

es zeigt ein sehr starke Frau, die Frontfrau der Band Kopfecho aus Düsseldorf es zeigt eine Frau, welche voller Power und dabei auch sexy ist es zeigt eine Frau, welche absolut in ihrem Element ist und dabei scheinbar ihre Umwelt vergessen hat dies Bild überträgt für mich am Besten die Stimmung, welche auf einem sommerlichen Festival herrscht Gestik, Mimik, Action; all das passt hier sehr gut

Entstanden ist das Bild mit der Nikon D5100 Kamera und dem Nikon 50mm 1.8 Objektiv bei einer Blende von f 2,2 und einer Belichtungszeit von 1/640 sek..

Es lag vorher im RAW Format vor und wurde mittels Lightroom bearbeitet. Dabei wurden Schnitt, Farbtemperatur, Belichtung, Dynamik, Schärfe und Klarheit angepasst sowie das Bild entrauscht.

Über den Autor

Gemeinsam mit meiner Frau Nicki bin ich, Tom, unter dem Label „ToNic-Pics“ vertreten. Wir fotografieren nebengewerblich Konzerte, Events und Hochzeiten sowie Hunde. Daneben sind wir als Hobby noch in sämtlichen anderen Bereichen der Fotografie unterwegs.

Wie kam ich zur Fotografie? 2013 ging kurz vor unseren Zypern Urlaub unsere Kompaktknipse kaputt. Zufälligerweise bekam ich da auch mehr , als ich gerechnet hatte, an Geld der Lohnsteuerrückerstattung vom Finanzamt zurück. Eine neue Kamera sollte nun her. Damals war ich jedoch noch nicht so von der Fotografie begeistert, wie ich es heute bin. Mein Frau hingegen war damals schon sehr von der Fotografie begeistert. Also hielt bei uns unsere erste digitale Spiegelreflexkamera Einzug. Es war eine Nikon D5100. Im Urlaub selbst machte ich kam Bilder mit der neuen Kamera. Denn ich war damals noch kein Fotografie Fan gewesen. Als ich jedoch die Urlaubsbilder sah und auch mal nebenbei ein Konzert fotografiert hatte; da war ich dann auch von der Fotografie angefixt gewesen. Im Laufe der Laufe der Zeit kristallisierte sich dann für mich die Konzertfotografie bzw. Eventfotografie und seit Kurzem auch die Hochzeitsfotografie als Bereiche der Fotografie heraus, welche ich am Liebsten fotografiere.

Unser Webauftritt unter der Domain www.tonicpics.de entsteht derzeit gerade. Ich selbst bin schon schon seit Mai 2015 mit meinem Blog www.tom-bloggt-seinen-alltag.de im Internet vertreten.


kontra


Mesa para 2

Straßentheater

Straßentheateraufführung im Rahmen von La Strada in Graz, dabei handelt se sich hier um das Kontrafoto für #boostyourfoto.

Der Reiz ein konträres Foto zum Thema Rock’n’Roll zu finden hatte etwas an sich. Eine Idee musste her und ich habe lange überlegt, um das passende Foto zu finden. Denn zu diesem Thema kann vieles konträr sein. Ich habe mich dann dafür entschieden bei der Kultur zu bleiben, aber konträr dazu keine Musik, sondern Theater zu nehmen. In den vergangene Tagen fand in Graz das Straßentheaterfestival La Strada statt. Aus diesem Grund habe ich eine Szene einer Aufführung aufgenommen. Das konträre sind dabei die Menschen, die nicht auf einer Bühne sondern auf einem echten Haus schauspielern. Wenn man das Bild betrachtet, glaubt man somit mitten im Geschehen zu sein und nicht an einem Theaterstück zu zusehen. Der Titel des Bildes „Mesa para 2“ ist spanisch für „Tisch für 2“ und ist der Titel des Theaterstücks.

Diese Bild wurde in Darktable und Gimp bearbeitet. Dabei ist der Kontrast erhöht und die Helligkeit reduziert worden. Die blauen dunklen Teile sind durch die Veränderung des Weißabgleichs entstanden. Dadurch kommt die Nacht besser zur Geltung. Außerdem wurden die Werte des Bildes geändert, um es noch etwas dunkler wirken lassen zu können. Erst die Bearbeitung hat dem Bild Leben und Farbe eingehaucht.

Sofern ich dieses Szene an der gleichen Stelle noch einmal aufnehmen darf, würde ich weiter nach recht gehen. Dadurch könnte ich die Szene perfekt in die Mitte setzen und somit ein zentriertes Bild. Außerdem würde ich einen Blitz verwenden um die Szene besser ausleuchten zu können. Dennoch bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Über den Autor

Mehr über mich findet ihr auf der Über mich Seite.

Clemens Bauer ist Gründer des Blogs FoBo.at. Er ist ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und macht gerne Fotos von Landschaften, Gebäuden und Tieren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen, gehe ich davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr Informationen findet man hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen