Das Beste kommt zum Schluss, sagt ein Sprichwort. In diesem Monat stimmt dies auch. Denn am letzen Tag des Monats kommen die besten Bilder in Graustufen. Das Thema in diesen Monat lautete: Glas und Beton. Diesmal bin ich wieder durch Graz gelaufen und habe die besten Fotospots mit meiner Kamera eingefangen.

Das Thema im Juli lautete Glas und Beton Klick um zu Tweeten

Architektur

Man lernt seine Stadt dann kennen, wenn man nicht in ihr lebt, sonder sie erlebt. Graz ist die Stadt meines Lebens, so lautet zumindest der Werbespruch der Stadt Graz. Welche Vielfalt geboten wird kann man auf den nachfolgenden Bildern klar erkennen. Bei meinem Ausflug durch das Grazer Stadtgebiet, bin ich bei den Reininghausgründen vorbei gekommen. Dort ist vor kurzem die ÖAMTC Zentrale neu gebaut worden. Ein modernes Design aus Glas mit einem Vorplatz aus Beton hat dieses Gebäude klar für das heutige Thema qualifiziert. Weiter ging es zur Fachhochschule Joanneum. Dort hat die Stadtbibliothek eine Außenstelle, sie ist ebenfalls mit Glas und Beton umgeben, genauso wie der Eingang und der Fahrradstellplatz.

Die Reise ging weiter zum größten Schwimmbad in Graz, der Auster. Eine Fassade aus Glas und ein Vorplatz mit Bänken aus Beton. Die Bänke sind etwas windschief, vermutlich war der Beton starken Wind ausgesetzt während er trocknete. Die Weiterfahrt mit dem Rad führte am Hauptbahnhof und somit auch an der Annenstraße vorbei. Thematisch passende Bilder gab es auch dort zu finden. Interessanter wurden die Aufnahmen aber erst bei der TU Graz. Beim Biochemie-Gebäude wurde ich nicht nur mit der richtigen Architektur, sondern auch mit einem tollen Spiel aus Licht und Schatten belohnt.

Am Campus Inffeld gibt es mehrere Gebäude, die die gewünschten Merkmale aufweisen. Dort habe ich der künstlerischen Freiheit ihren Lauf gelassen und mich mit Sonne und Wolken gespielt. Ein paar aufziehende Gewitterwolken beendeten den Ausflug leider schneller, als erwartet. Da die Route für die Heimreise ohnehin am Messegelände und dem neuen Styria Media Headquater vorbei führte, nutzte ich die Chance um auch diese beiden „Sehenswürdigkeiten“ abzulichten. Die Nachbearbeitung brachte einige tolle Ergebnisse hervor, die ich euch nicht vorenthalten wollte.

Man lernt seine Stadt dann kennen, wenn man nicht in ihr lebt, sondern sie erlebt. Klick um zu Tweeten

Stufen

Es hat sich nicht vermeiden lassen, aber in es gibt nun einmal Stufen, die Glas und Beton vereinen. Diese führen zum Eingang in ein Gebäude der TU Graz.

Die andere Art

Muss es denn immer Architektur sein? Diese Frage stellte ich mir währen den Aufnahmen. Am Ende hatte ich dann doch noch eine grandiose Idee, um Glas und Beton zu kombinieren ohne ein Gebäude dazu finden zu müssen. Man kombiniert ganz einfach bewegliche Objekte. Beton ist hier etwas schwierig, denn der lässt sich nicht immer bewegen, aber Glas hat man bald mal zur Hand. Dadurch entstanden diese tollen Aufnahmen.

Projekt Graustufen

Ihr fragt euch nun sicher, warum ausgerechnet ein Artikel zu Graustufen? Die Antwort liegt auf der Hand, denn Jan vom Blog fünfzigmillimeter hat das Projekt Graustufen ausgerufen und gibt nun jeden Monat ein spannendes Thema vor. Zu diesem Thema sind Fotos zu machen und dann auf einem Blog, Facebook, Twitter und Co zu teilen. Ich habe mich entschieden an diesem Projekt teilzunehmen, weil ich gerne Schwarz-Weiß bzw. Graustufen fotografiere. Darum wird es nun einmal im Monat einen Graustufen Artikel geben. Im vorherigen Monat führten Graue Stufen zum Erfolg.

Clemens Bauer ist Gründer des Blogs FoBo.at. Er ist ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und macht gerne Fotos von Landschaften, Gebäuden und Tieren.

10 comments

  1. Antworten

    WOW! Was für eine Bandbreite. Interessant finde ich den Weg von der Architektur, über die Details hin zu den Flaschen und Gläsern auf Beton. Ich finde es spannend wie ein Motiv sich entwickeln kann, wenn man sich nur lange genug damit beschäftigt. Das ist genau das was die Fotografie so spannend und vielseitig macht.

    Mein persönlicher Favorit ist der Eingang zur Stadtbibliothek, Beton und Glas bilden hier einen tollen Kontrast.

    Lieben Gruß, Jörg

  2. Antworten

    Alles sehr schöne Bilder, die Du uns hier zeigst. Die mit den Flaschen und Gläsern gefallen mir dabei am besten.
    Auch Dir vielen Dank fürs zeigen. LG Jan

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen, gehe ich davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr Informationen findet man hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen