In den Vorstandsetagen europäischer Konzerne geht es rund. Doch was geht da wirklich ab? Was passiert in einem Manageralltag tatsächlich? Mad Business gibt, auf über 234 Seiten in einer aufregenden Geschichte verpackt, einen Einblick in dieses Leben. Die Story wird von einem Topmanager erzählt und ist mehr als spannend erzählt. Eines der Zitate im Buch bringt es auf den Punkt:

An Tagen wie diesen wünscht man sich keinesfalls Unendlichkeit, sondern man möchte am liebsten jemanden eine reinhauen.

 

Mad Business

Mad Business ist eines der spannendsten und authentischsten Bücher, die in diesem Jahrzehnt geschrieben wurden. Es gibt einen einen wahnsinnig großen Einblick in den Alltag von Topmanagern und Führungskräften. Die Hauptfigur, die Paul Hecht heißt, erzählt in diesem Buch aus seinem Alltag in der Führungswelt.  Zusätzlich werten verschiedene Zitate passend zum Thema das Buch enorm auf. Diese stammen aus verschiedenen Branchen und von mehreren unterschiedlichen Personen. Sie untermauern und zeigen die Absurdität von manchen Entscheidungen in der Welt von Topmanagern, die in größeren europäischen Konzernen tätig sind.
Ein besonders gelungenes Zitat in dem Buch ist folgendes:

Die Informationen, die man für den Job wirklich braucht, muss man sich auf inoffiziellen Wegen suchen. Die bekommt man nur, wenn man zur richtigen Zeit mit den richtigen Leuten spricht. (Jemand aus der IT-Branche)

Paul Hecht

Paul Hecht ist die Hauptperson des Buches und Topmanager bei einem europäischen Konzern. Er nimmt die Leser in seinen Arbeitsalltag mit und zwar ganze fünf Tage lang. In diesen Tagen ist man praktisch live dabei und sieht, liest und merkt wie stressig und abwechslungsreich zugleich sein Job ist. Er muss Entscheidungen treffen, die ihn und seine Mitarbeiter betreffen.

Der Topmanager plaudert wie aus dem Nähkästchen erklärt, wie so ein riesiger Konzern aufgebaut ist und Entscheidungen getroffen werden. Meetings können langweilig sein, sobald man seinen Teil dazu beigetragen hat. Aber auch, wie er gewisse Dinge machen würde und auch macht.

Paul Hecht selbst ist in diesem Buch eine Person, die aber grundsätzlich für rund drei duzend Personen aus den verschiedensten Branchen steht. Sie ist männlich und weiblich. Die Geschichte basiert auf wahren Erlebnissen, die verschiedene Führungskräfte den Autoren zu kommen haben lassen. Genau dies macht das Lesen dieses Buches sehr interessant.

Mad Business

Mad Business

Autoren

Joerg Bartussek und Oliver Weyergraf haben die Themen von den verschiedensten Personen aufgeschrieben und dadurch die fiktive Story über Paul Hecht und sein Managerleben geschrieben.

Joerg Bartussek hat in Graz und Washington D.C. studiert und war als Manager, sowie CEO tätig. Heute ist er beim Wiener Unternehmen Finnest tätig.

Oliver Weyergraf hat in Köln studiert und war ebenfalls als Manager und Geschäftsführer tätig. Heute leitet er sein eigenes Unternehmen.

Fazit zu Mad Business

Dieses Buch ist eines der besten Schriftstücke, die ich in den letzten Jahren in den Händen hatte und gelesen habe. Ich hatte das Buch Mad Business innerhalb von wenigen Tagen ausgelesen. Es war so spannend, dass ich gar nicht aufhören konnte. Der Text ist sehr flüssig geschrieben. Die verschiedenen Zitate unterbrechen den Lesefluss, aber bringen dem Leser auch zusätzliche Informationen, die für Erheiterung und Kopfschütteln zugleich sorgen können. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Clemens Bauer ist Gründer des Blogs FoBo.at. Er ist ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und macht gerne Fotos von Landschaften, Gebäuden und Tieren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen, gehe ich davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Mehr Informationen findet man hier. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen